Gesellschaft Zigeunerinsel Stuttgart 1919 e.V.

Probewochenende in München

Auf Einladung unseres Senators Knut Anton Werner fuhr der Spielmannszug am Wochenenden 25./26.Juli 2010 zu einem unvergesslichen Probewochenende nach München. Hierbei ernannte der Spielmannszug Knut Anton Werner zu seinem Erhrenspielmann. Bildergalerie

Am Samstagfrüh ging es mit dem von Senator Christian Rasch zur Verfügung gestellten Hofbräu-Bus nach München. Außer dem Spielmannszug waren noch die Senatoren sowie das Präsidium mit Partnerinnen eingeladen. In München angekommen gab es erst einmal ein zünftiges Weißwurstfrühstück bevor der Spielmannszug um 14:00 Uhr mit dem Proben begann und unsere „Zivilisten" die Innenstadt von München unsicher machten.
Um 18:30 Uhr traf man sich dann wieder zu einem gemeinsamen Aperitif in der Hotelbar. Anschließend wurden wir mit grandiosen Köstlichkeiten vom Grill und delikaten Beilagen versorgt. Der Spielmannszug spielte für die Anwesenden auf und Senatspräsident Walter Gutermann überreichte Knut einen eigens angefertigten „Senatorenwimpel". Joachim Engler konnte Knut einen GZ-Bierkrug übergeben und ernannte ihn im Namen des Spielmannszugs für seine großen Leistungen um die Spielleute zum Ehrenspielmann.
Nachdem es zu regnen begann sorgte der Spielmannszug im Wintergarten noch etwas für Stimmung und bekam überraschend ein Comeback von Vizepräsident Paul Blaser auf der Trommel zu hören.
Es herrschte eine tolle Stimmung und einer ausgelassenen Feier stand nichts mehr im Weg. Das von Knut mitgebrachte „Reaktionsspiel" sorgte ebenso für Stimmung wie die Duelle am Tischkicker. Das gemeinsame singen mit der Playstation „Sing Star" brachte die gute Laune auf den Höhepunkt und machte die Teilnehmer zunehmend müde, so dass wir alle rechtzeitig in den Betten lagen.
Nach dem Frühstück begann zwischen 10:00 - 14:00 Uhr der zweite Tag der Probearbeit. Der Spielmannszug übte alte Märsche neu ein bzw. frischte diese wieder neu auf. Unsere Begleitpersonen genossen derweil einen sonnigen Vormittag im Englischen Garten. Bevor wir dann um 16:00 Uhr die Heimreise antraten, schauten unsere Formel 1-Fans noch den GP von Deutschland an, während die restlichen Zigeuner die Sonne im Innenhof genossen.
Es war ein klasse Wochenende und alle Beteiligten sagen ein großes und herzliches Dankeschön an die Organisatoren!!!

zurück